Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Ahrweiler
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

THW Widdern verlängert Einsatz in Hochwassergebiet

Helfer aus der Region vom THW Widdern unterstützen Hochwasseropfer im Raum Ahrweiler weiterhin. In diesen Tagen gab es nochmal einen Teamwechsel vor Ort in Altenburg. Die Aufgaben sind vielfältig.

Von Adrian Hoffmann

THW Widdern verlängert Einsatz in Hochwassergebiet
Ein Arbeitsgerät, zu dem manche THW-Kameraden eine emotionale Verbindung pflegen: der Merlo-Teleskoplader. Instandhaltung ist wichtig. Foto: THW Widdern

Es gibt weiterhin jede Menge zu tun im Gebiet an der Ahr, wo das Hochwasser im Juli so viel Zerstörung hinterließ. Noch immer türmt sich vielerorts Schutt und Abfall. Die Anwohner wären damit alleine überfordert. Deshalb wird das Team des Technischen Hilfswerks, Ortsverband Widdern, seinen Einsatz im Landkreis Ahrweiler verlängern - mindestens um eine Woche. Am Montag gab es einen Teamwechsel. Birger Krahn, Jan Reichert, Fabian Sololiß, Joshua Little traten die Rückreise an, Tristan Serr,

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel