Region
Lesezeichen setzen Merken

So kühlen sich Menschen in der Region bei der Hitze ab

Bei hochsommerlichen Temperaturen zieht es viele in die Freibäder und an die Seen. Jedes bisschen Schatten ist gefragt. Auch in den kommenden Tagen bleibt es heiß.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Freibad Neckarhalde Heilbronn
Viel los ist am Wochenende in den Freibädern in der Region.  Foto: Andreas Veigel

Die Menschen zieht es in den Schatten. Wer doch draußen unterwegs ist, läuft deutlich langsamer als sonst. Bei Temperaturen weit über 30 Grad ist Abkühlung nötig.

Auf dem Neckar ist es kühler als an Land

Nach zwei Nächten in Lauffen schippert eine Gruppe aus Haßmersheim mit ihren Yachten wieder zurück in den Neckar-Odenwald-Kreis. In Heilbronn legen sie am Neckarbogen für eine Nacht an. Mit Campingstühlen sitzen sie im Schatten eines Baumes, trinken dazu. "Eigentlich ist es auf dem Wasser angenehmer als an Land", erzählt Jörg Teuchmann von der Abkühlung, die der Wind bietet. Nun aber doch von Bord. "Wegen der Geselligkeit", sagt Andreas Bodach und schnappt sich ein Bier. Und weil man nun das Abendessen plane, sagt Jörg Teuchmann.

Hitze-Wochenende: Freibad Neckarhalde Heilbronn | Heilbronn | 18.06.2022 | 12 Bilder | Fotograf: Andreas Veigel

 

Für die Hochzeitsfotos stellt sich ein Paar unter eine Brücke

Ein frisch vermähltes Ehepaar flüchtet für Hochzeitsfotos auf dem Buga-Gelände in den Schatten unter der mehrspurigen Karl-Nägele-Brücke, im Karlssee plantschen Kinder, vergnügen sich mit einem Reifen. Maren Dillschneider und Riem Kassim sitzen im Schatten gleich neben den Wasserstufen. Eigentlich wären sie bei diesen Temperaturen gern woanders. "Wir vermissen den Breitenauer See", sagt Riem Kassim. Das Gewässer ist noch gesperrt.

Nun kühlen sie sich in Heilbronn mit Eis und Schatten. "Und wir halten unsere Füße ins Wasser", sagt sie. Beim Wasserspiel, wo sich eigentlich nur Kinder vergnügen, machten sie auch Station. "Das hat sehr gut getan", erzählt Maren Dillschneider.

 

Das Wasser im Freibad Weinsberg hat 28 Grad

Vor allem mit Kindern ist das Freibad in Weinsberg der beste Ort, um sich von der Hitze abzukühlen, sagt Valeria Wesley. Ihr 17 Monate alter Sohn sei eine richtige Wasserratte. Das Wasser sei allerdings nicht sehr kalt. Die Anzeige verrät, dass die Temperatur bei 28 Grad liegt. Bademeister Oliver Mayer erklärt, dass morgens noch mit Solar geheizt werde, später tue jedoch die Sonne ihr Übriges.

Für ihn und seine Kollegen seien die heißen Tage eine Herausforderung – wegen der Temperaturen, aber auch, weil so viele Menschen im Wasser seien, und wegen des Geräuschpegels. Trotzdem freue er sich über die vielen Besucher. Dieses Jahr waren seit Eröffnung im Mai bereits 17.000 da, berichtet Mayer. 2020, mit Corona-Beschränkungen, waren es in der gesamten Saison 25.000 Besucher.

Mehr zum Thema

Hitze Sommer
Gesundheit
Hinzugefügt. Zur Merkliste Lesezeichen setzen

So kommt der Körper besser mit der Hitze klar

Die hohen Temperaturen können den Körper belasten. Doch schon mit einfachen Maßnahmen lässt sich die Hitze besser aushalten. Was Sie jetzt tun können.

Abkühlung nicht in Sicht

Abkühlung durch Gewitter sind nur lokal und mit geringer Wahrscheinlichkeit in Sicht. Im Südschwarzwald, auf der Schwäbischen Alb und in Oberschwaben könnten diese dann aber Starkregen und Hagel mit sich bringen. Zu der Hitze kommt nach Angaben des DWD etwa im Rheintal eine teils extreme Wärmebelastung und verbreitet eine ungewohnt hohe UV-Strahlung. Auch die Waldbrandgefahr im Land ist laut den Wetterexperten weiterhin hoch bis sehr hoch.

Externer Inhalt

Dieser externe Inhalt wird von einem Drittanbieter bereit gestellt. Aufgrund einer möglichen Datenübermittlung wird dieser Inhalt nicht dargestellt. Mehr Informationen finden Sie hierzu in der Datenschutzerklärung.

 

Innenminister Thomas Strobl (CDU) wies auf die Gefahren der Hitze insbesondere für ältere Menschen hin. "Viel Wasser trinken ist ein Muss", sagte Strobl. "Achten Sie besonders auf eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme bei sich selbst und auch bei anderen." Auch in der neuen Woche bleibt uns die Hitze laut den Meteorologen des DWD mit bis zu 32 Grad erhalten. Durch mäßigen Wind und teilweise Bewölkung sowie örtliche Gewitter ist aber zumindest etwas Abkühlung in Sicht.

Mehr zum Thema

Ein paar Pfunde mehr: Wo sind sie mal ein echter Vorteil sind
Oberes Bottwartal
Hinzugefügt. Zur Merkliste Lesezeichen setzen

Ein paar Pfunde mehr: Wo sind sie mal ein echter Vorteil sind

Partystimmung im Mineralfreibad Oberes Bottwartal: Bei einem besonderen Wettbewerb bleibt niemand trocken.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben