Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

500 Kompostwürmer als Mitbewohner im Inneren

Mit der Wurmkiste zieht moderne Kompostierung auch in die heimischen vier Wände ein. Doch wie funktioniert das Prinzip, und stinkt so ein Komposthaufen in der Wohnung nicht unheimlich?

Kirsi-Fee Rexin
  |    | 
Lesezeit 2 Min
500 Kompostwürmer als Mitbewohner
Die Würmer werden einmal täglich mit kleingeschnittenen Resten von rohem Obst und Gemüse gefüttert. Foto: Wurmkiste  Foto: Matt und Glänzend

Auf den ersten Blick sieht er unscheinbar aus - der Hocker in der Ecke des Esszimmers. Doch wer den Deckel abhebt, wird erstaunt sein, was sich darunter verbirgt. Bioabfall. Und Würmer. Der lebende Biomüll ist eine moderne Art der Kompostierung in den eigenen vier Wänden, um organische Küchenabfälle in fruchtbare Erde zu verwandeln. Die Zauberformel: Bakterien und Hunderte Würmer, die den Bioabfall in seine Grundsubstanzen zerlegen und die von Pflanzen wieder aufgenommen werden können. Den

STIMME+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel