Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Schwaigern
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Noch flattern im Leintal wenig Schmetterlinge

Seit 42 Jahren beobachtet und züchtet der Martin Feucht die faszinierenden Falter. Der Schwaigerner Nabu-Vorsitzende gilt als ausgewiesener Experte in Baden-Württemberg.

Claudia Kostner
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Noch flattern im Leintal wenig Schmetterlinge
Diese Raupen des Kleinen Nachtpfauenauges sind erst eine Woche alt.  Foto: Kostner, Claudia

Martin Feucht steht auf einer Streuobstwiese im Schwaigerner Gewann Webert, lauscht dem Gezwitscher von Buchfink und Amsel und lässt den Blick schweifen: "Diese Vielfalt an Natur, Vögeln und Insekten - solche Landschaften brauchen wir." Ein idealer Lebensraum auch für Schmetterlinge, die er seit 42 Jahren beobachtet und züchtet, und für die er in Fachkreisen als Experte gilt. Viele sind um diese Jahreszeit noch nicht unterwegs. "Die frühesten sind Tagpfauenauge und Kleiner Fuchs." Aber auch

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel