Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Zabergäu/Leintal
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Maischerze in der Region zum Schmunzeln und Nachdenken

In Nordheim verteilen Unbekannte Spendenaufrufe für die Ukraine. Die Ortsschilder in Lauffen und Leingarten bekommen neue Zusatzbezeichnungen verpasst.

Linda Möllers
  |  
Der Scherzcharakter bleibt diesmal aus
Zusatz für Lauffen: Verweis auf das Unternehmen.  Foto: privat

So richtig fielen sie erst auf den zweiten Blick auf. Doch wer sie einmal entdeckt hatte, der kam an ihnen nicht mehr vorbei: Zum 1. Mai haben Unbekannte in Nordheim und auch in Brackenheim weiße Din-A4-Zettel mit QR-Codes verteilt. Mit ihren Aktionen nehmen die unabhängig voneinander agierenden Komitees für gewöhnlich lokalpolitische Themen auf die Schippe. Vor dem Hintergrund des Angriffskriegs auf die Ukraine blieb bei dieser Aktion der Scherzcharakter jedoch aus. Wer den Code auf den

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel