Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Zaberfeld
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hoffnung für eine Reaktivierung der Zabergäubahn?

In vielen Kommunen zwischen Lauffen und Zaberfeld wächst derzeit die Hoffnung, dass die seit Jahrzehnten stillgelegte Strecke der Zabergäubahn reaktiviert wird. Offen ist aktuell die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Verhältnis.

Freidhelm Römer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Zauberformel für die Zabergäubahn?
Zwischenstand zur Zabergäubahn mit Bürgermeisterin Diana Kunz (l.) dem Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel (Mitte) und Friederike Wilhelm (Zabergäubahn pro Stadtbahn, vorne r.). Foto: Christiana Kunz  Foto: Kunz, Christiana

"Wir sind zuversichtlich wie nie, dass sich etwas tut", sagt Friederike Wilhelm vom Verein "Zabergäubahn pro Stadtbahn". Sie war bereits vor 25 Jahren dabei, als der Verein noch den weniger sperrigen Namen "Freunde der Zabergäubahn" trug. Jetzt wächst in vielen Anrainer-Kommunen zwischen Lauffen und Zaberfeld nach und nach die Hoffnung, dass die seit Jahrzehnten stillgelegte 21 Kilometer lange Strecke reaktiviert wird. Und weil diese Hoffnungen der Befürworter nicht an der Heilbronner

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel