Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Obersulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Obersulmer helfen Opfer der Flutkatastrophe

Elektriker, Metzger und DRK-Mann aus Obersulm helfen mit Spendengeldern und Tatkraft vor Ort im Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz. Das Fazit der freiwilligen Helfer, die extra Urlaub genommen haben, lautet: "Es hat sich gelohnt."

Von Gustav Döttling
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Welle der Hilfsbereitschaft aus Obersulm für Opfer der Flutkatastrophe
Urlaub genommen, um zu helfen: Stefanie Herter (links) und ihre vier Kollegen von der Obersulmer Firma H+H Elektrotechnik halfen vier Tage bei den Aufräumarbeiten im Ahrort Walporzheim. Foto: privat  Foto: privat/Fa. H+H Elektrotechnik

Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen in den Tälern von Ahr und Erft hat bundesweit eine Welle der Hilfsbereitschaft und Solidarität mit den Hochwasseropfern ausgelöst. Aus Obersulm machten sich mehrere freiwillige Helfer auf den Weg. "Eigentlich wollten wir nur Spenden sammeln und diese übergeben", berichtet Stefanie Herter. Die Mitarbeiterin der der Obersulmer Firma H+H Elektrotechnik nahm sich mit vier Kollegen Urlaub und fuhr ins Ahrtal, um beim Aufräumen zu

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel