Obersulm/Weinsberg
Lesezeichen setzen Merken

Fotografin Hanna Wirth holt sich den Jackpot

Hanna Wirth aus Weinsberg-Grantschen ist Deutsche Jugendfotografenmeisterin in der Altersklasse bis 16 Jahre

Von Gustav Döttling
  |  
Fotografin Hanna Wirth holt sich den Jackpot
Die Deutsche Jugendfotografenmeisterin 2020, Hanna Wirth (16), und ihre ältere Schwester Rebecca (rechts) sind zwei erfolgreiche Nachwuchsfotografinnen in der Jugendgruppe des Fotoclubs Obersulm. Foto: Gustav Döttling

Sechs Bilder hat die 16-jährige Hobbyfotografin Hanna Wirth aus Weinsberg-Grantschen für den Wettbewerb zum Deutschen Jugendfotografenmeister 2020 des Deutschen Verbands für Fotografie (DVF) eingereicht. Drei Aufnahmen der Schülerin des Öhringer Wirtschaftsgymnasiums gefielen der international besetzten Jury mit Wertungsrichtern aus Frankreich, Luxemburg und Deutschland so gut, dass sie mit einer Annahme die Deutsche Jugendfotografenmeisterin 2020 in der Altersklasse 1 wurde. Es ist der erste Deutsche Meistertitel des DVF, den ein Mitglied des Fotoclubs Obersulm (FCO) in der bald 40-jährigen Vereinsgeschichte hat.

Hanna Wirth ist in Bezug auf ihr Hobby familiär vorbelastet.

Sowohl ihr Vater Ralf Wirth, IT-Spezialist der Volksbank Sulmtal, als auch ihre ältere Schwester Rebecca (20), Studentin an der Hochschule Heilbronn, fotografieren leidenschaftlich gern. Im Jahr 2017 belegte Rebecca Wirth den dritten Platz bei der Jugendfotografenmeisterschaft des DVF. "Ich fotografiere seit 2015 und bin seit 2018 Mitglied in der Jugendgruppe des FCO, in der wir spannende und interessante Exkursionen, Workshops und kreative fotografische Experimente machen", erzählt die im September frisch gekürte Deutsche Jugendfotografenmeisterin.

"Ich bin sehr stolz und es freut mich sehr, dass Hanna mit diesem Titel eine Anerkennung für die Zeit und Kreativität bekommt, die sie in die Fotos für diesen Wettbewerb investiert hat", sagt ihr Vater Ralf Wirth. Er ist seit drei Jahren Mitglied im FCO. "Ich fotografiere seit meinem 14. Lebensjahr, aber erst meine Töchter haben mich in den Verein gelotst", berichtet Wirth.

"Sie hat sich den Jackpot verdient. Es ist die höchste Auszeichnung auf Bundesebene", lobt die Obersulmer Hobbyfotografin Susanne Kaufmann, Leiterin der Jugendgruppe des FCO, ihren Schützling. Hanna habe bereits bei den DVF-Landesmeisterschaften mehrfach erfolgreich teilgenommen.

Für ihre Fotoleidenschaft kann sie auf den "Fotoausrüstungs-Pool" ihrer Familie zurückgreifen. "Meine erste Kamera war die Nikon D90, jetzt fotografiere ich mit einer Nikon D7000, die mein Vater und meine Schwester schon genutzt haben", berichtet Hanna Wirth. Auch Objektive und andere Fotoutensilien nutze man gemeinsam.

Makrofotografie zeigt kleine Dinge ganz groß

Fotografin Hanna Wirth holt sich den Jackpot
Diese Makroaufnahme einer Fliege mit einem Wassertropfen am Kopf brachte Hanna Wirth bei der Deutschen Meisterschaft eine Medaillenwertung ein. Foto: Hanna Wirth

"Mich fasziniert besonders die Makrofotografie. Es sind die kleinen Dinge, die ich gerne groß ins Bild setze", erzählt die deutsche Meisterin. So war es auch die tolle Makroaufnahme einer Fliege mit einem Wassertropfen am Kopf, die ihr eine Medaillenwertung eintrug. Auch die Bildserie mit einem Frühstücks-Ei, das die Aufschrift "Ei will survive" trägt und von Bild zu Bild verspeist wird, sowie ein spannendes Licht- und Schatten-Foto überzeugten die Juroren.

"Wenn ich fotografiere, schärft die Kamera meinen Blick für Details, die ich sonst vielleicht gar nicht beachten würde", erzählt die Nachwuchsfotografin. Eine Konkurrenz mit ihrer älteren Schwester oder dem Papa, wer die besten Bilder mache, gebe es nicht. Im Gegenteil, das gemeinsame Hobby verbinde und man helfe sich oft gegenseitig mit guten Tipps.

"Hanna ist sehr kreativ, das sieht man an ihrer Motivwahl und ihrer Freude am Experimentieren", bescheinigt Susanne Kaufmann der erfolgreichen Nachwuchsfotografin viel Talent. Ein Highlight ihrer Mitgliedschaft im FCO sei im Mai 2019 die Teilnahme mit der Jugendgruppe am Fotoumweltfestival in Zingst mit Ausstellung gewesen.

Zusammen mit Hanna Wirth haben sechs weitere Mitglieder der FCO-Jugendgruppe an der Deutschen Meisterschaft des DVF teilgenommen - mit mehreren Urkunden als Ausbeute durchaus erfolgreich.

Das ist der Fotoclub Obersulm

Der Fotoclub Obersulm hat sich am 1. November 1981 gegründet und feiert im nächsten Jahr sein 40-jähriges Vereinsjubiläum. Der Verein wurde im Jahr 2020 Clubmeister der baden-württembergischen Landesfotomeisterschaft. Aktuell frönen im FCO 80 Mitglieder, davon 22 Jugendliche, ihrem Hobby Fotografieren. Die aktive Jugendgruppe gibt es seit 2014. Vereinsmitglieder haben nationale und internationale Wettbewerbserfolge vorzuweisen und nehmen mit ihren Werken an zahlreichen Ausstellungen teil. Die Jugendgruppe trifft sich immer am 4. Donnerstag im Monat im Vereinsraum im Feuerwehrhaus in Sülzbach. Alle Termine und Aktuelles zum Vereinsleben findet man auf www.fotoclub-obersulm.de.

 
Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  Nach oben