Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Weinsberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Klimaschutz allein oder gemeinsam?

Der Weinsberger Gemeinderat sagt ja zur neuen Stelle eines Klimaschutzmanagers. Ob dabei die anderen drei Kommunen im Gemeinderverwaltungsverband "Raum Weinsberg" mitmachen, zeigt sich kommende Woche.

Anja Krezer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Klimaschutz allein oder gemeinsam?
Die Stadt Weinsberg will eine Stelle für einen Klimaschutzmanager ausschreiben. Im Idealfall soll sie beim GVV "Raum Weinsberg" angesiedelt werden. Die Fachkraft soll dann Konzepte nicht nur für die Weibertreustadt, sondern auch für Lehrensteinsfeld, Ellhofen und Eberstadt (von oben nach unten) entwickeln. Foto: Mario Berger Fotos: Archiv/privat/Berger/Heibel  Foto: Berger

Wenn Ellhofen, Eberstadt und Lehrensteinsfeld mitmachen, ist es sehr gut. Wenn die drei kleineren Mitgliedskommunen im Gemeinderverwaltungsverband (GVV) "Raum Weinsberg" nächste Woche nein sagen, dann leistet sich die Stadt auch alleine einen Klimaschutzmanager. Eine gute Idee Da hatte die vierköpfige ABW-Fraktion im Weinsberger Gemeinderat offensichtlich eine gute Idee. Die anderen Fraktionen nahmen den ABW-Vorschlag, einen Klima- und Umweltschutzbeauftragten einzustellen, mit wehenden Fahnen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel