Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Obersulm
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Drohne rettet in Obersulm Rehkitze vor dem Tod

Jagdpächter in Eschenau lassen Heuwiesen vor dem Mähen von der Luft aus von einer Drohne mit Wärmebildkamera nach Rehkitzen absuchen. Das ist notwendig, weil ein Kitz nicht von selbst vor dem Mähwerk wegläuft - aus einem Grund.

Von Gustav Döttling
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Drohne rettet in Obersulm "Bambis" vor dem Tod
Zwei Rehkitze wurden in der Eschauer Wiese von Landwirt Martin Gailing durch eine Drohne mit Wärmebildkamera gerettet. Foto: Gustav Döttling  Foto: Döttling, Gustav

In 80 Metern Höhe schwebt im Eschenauer Gewann Asang über der saftigen Heuwiese von Landwirt Martin Gailing summend und blinkend eine große Drohne. Pilot Markus Mugele aus Schwöllbronn kniet um halb sieben Uhr am Mittwochmorgen am Rand der Wiese vor seinem kleinen, aufgeklappten Aluminiumkoffer. Er blickt konzentriert auf den Bildschirm im Kofferdeckel, um zu sehen, welche Aufnahmen seine Wärmekamera liefert. Mugele sucht für Jagdpächterin Andrea Schöffler, drei ihrer Mitpächter und Landwirt

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel