Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Freilichttheater in der Region vermelden niedrigste Zuschauerzahlen seit Jahren

Die Freilichttheater in Möckmühl, Neuenstadt und Bad Wimpfen ziehen Bilanz: Waren in den zurückliegenden Jahren Auslastungen bis zu 100 Prozent zu verzeichnen, so war das Publikum in diesem Jahr zurückhaltender.

Kirsi-Fee Rexin
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Freilichttheater in der Region vermelden niedrigste Zuschauerzahl seit vielen Jahren
Die Freilichtspiele Neuenstadt zeigten das Stück "Das hat man nun davon". Bereits der Vorverkauf lief schleppend an, letztlich lag die Auslastung bei 71 Prozent.  Foto: Veigel

Es war teilweise die erste Spielsaison seit der Pandemie: Die Vorfreude bei der Jagsttalbühne Möckmühl, den Freilichtspielen Neuenstadt und dem Stauferpfalz-Festspielverein Bad Wimpfen war groß. Doch bereits Wochen vor der Premiere bekamen die Freilichttheater die Auswirkungen der Pandemie zu spüren: Der Vorverkauf lief schleppend an. Wie hat sich die Situation über die Saison entwickelt, und welche Bilanz ziehen die Vereine nun? "Wir hatten in Summe 13.602 Zuschauer. Das bedeutet eine

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel