Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Möckmühl
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Die letzten Patienten verlassen Möckmühl

Die stationäre Ära im Krankenhaus Möckmühl ist zu Ende: Nun sind alle Patienten ins SLK-Klinikum am Plattenwald verlegt worden. Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger haben ihre Kisten gepackt. Das Krankenhaus Möckmühl bleibt ambulant erhalten.

Von Ute Plückthun
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Stationäre Ära ist zu Ende
Alles gepackt für den Umzug: Patient Lars Wittenberg (rechts), der von Dr. Burkhard Schropp im Möckmühler Krankenhaus mit einer neuen Hüfte ausgestattet wurde, wartet auf den Transport zum Klinikum am Plattenwald. losgeht. Foto: Ute Plückthun  Foto: Plückthun, Ute

Die Gefühle, mit denen Dr. Burkhard Schropp am Freitag zur Arbeit ins Möckmühler Krankenhaus gekommen ist, sind "sehr gemischt: Nach 14 Jahren in einer erfolgreichen und überregionalen Abteilung weint nicht nur ein Auge, sondern beide". Zugleich siege die Vernunft in Kombination mit positiven Zukunftsaussichten. "Die Situation ist für kleine Krankenhäuser sehr schwierig", sagt Schropp zu den politischen und wirtschaftlichen Vorgaben. Sie hatten im Mai die Verlegung der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel