Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zwischen Aufbruch und Verharren

Heilbronn - Uraufführung der Oper "Minsk" von Ian Wilson − Kooperation von Stadttheater und WKO.

Von unserem Redakteur Uwe Grosser
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Zwischen Aufbruch und Verharren
Die junge Anoushka (Johanna Greulich, rechts) streitet mit Anna (Ksenija Lukic), während Fyodor (Niklas Romer) wie versteinert zuhört. Foto: Katja Zern  Foto:

Heilbronn - Kein Heimweh ohne ein Gefühl für Heimat. Doch was genau ist denn Heimat? Einfach nur ein Ort? Heimat ist mehr, sie hat mit Menschen zu tun, mit Landschaften, mit Gerüchen, mit einer Gefühlswelt, die durchweg positiv besetzt ist. All das fehlt Anna, sie fühlt sich heimatlos. Vor 20 Jahren aus Minsk in Weißrussland nach London ausgewandert, hat sie ihr Glück nicht gefunden. Andererseits: Was wäre in Minsk aus ihr geworden? Zwischen diesen beiden Polen ist ist die inzwischen ergraute

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel