Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wunsch nach Wandel: 5000 Euro für nicht(s) tun in Heilbronn

Sensibilisieren, aufklären, bei sich selbst anfangen: Worauf Kandidaten für das Stipendium für Nicht(s)Tun verzichten wollen und warum es nicht um Perfektionismus, sondern um einen ersten Schritt geht.

Claudia Ihlefeld
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Wunsch nach Wandel: 5000 Euro für nicht(s) tun in Heilbronn
Friedvolles Unterlassen: Arzu Yaylaci (links), Grit Kircher, Angela Manetto, Benedikt Supper und Bastian Eider haben sich für das Stipendium "Nicht(s)-Tun" im Rahmen des Projekts "Folgenlosigkeit" beworben. Foto: Christiana Kunz  Foto: Kunz, Christiana

Verzichten, etwas nicht tun. In Heilbronn wird dafür eigens ein Stipendium für Nicht(s)-Tun ausgeschrieben. Noch bis 26. Juni können sich Bürgerinnen und Bürger von Stadt und Landkreis Heilbronn bewerben. Lob der Faulheit oder Wunsch nach Wandel? Was könnte ich unterlassen, um der Gesellschaft, der Umwelt und mir selbst Gutes zu tun, ist die Leitfrage des Stipendiums. Die Klammer um das "s" von Nicht(s)-Tun ist wohl gewählt, schließlich ist auch ein Nicht-Tun eine bewusste Handlung.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel