Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Künzelsau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Vortrag des Psychologen und Neurowissenschaftlers Stefan Kölsch

Der 53-Jährige forscht seit vielen Jahren über neuronale Grundlagen der Musikverarbeitung. Im Kulturhaus Würth spricht Kölsch über die Wirkung von Musik auf die Gesundheit des Menschen und gibt dem Publikum einige Tipps.

Ranjo Döring
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Vortrag des Psychologen und Neurowissenschaftlers Stefan Kölsch in Künzelsau
Wissenschaftler Stefan Kölsch forscht seit Jahren über neuronale Grundlagen der Musikverarbeitung, derzeit an der Universität Bergen. Foto: Peter Petter/Würth  Foto: Peter Petter

Der Einfluss von Musik auf Gehirn und Körper ist seit Jahrzehnten ein stetig wachsendes Forschungsgebiet. Längst ist inzwischen erwiesen, dass Musik Glücksgefühle auslösen kann. Sie wird in Therapien eingesetzt, kann Alzheimer- und Schlaganfallpatienten helfen und hat beispielsweise auch die Möglichkeit, die Herzrate zu verlangsamen. Einer, der seit Jahren in diesem Themengebiet forscht, ist der Psychologe und Neurowissenschaftler Stefan Kölsch. Der 53-Jährige war bereits an der Harvard

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel