Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
München
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Neues Album von Konstantin Wecker: Poesie und Anarchie

Kürzlich wurde er 74. Der Münchner Liedermacher Konstantin Wecker legt mit "Utopia" seit langem wieder ein neues Album vor und ist noch ganz der Alte: poetisch, kritisch, aber auch plakativ - und sehr spielfreudig.

Kilian Krauth
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Neues Album von Konstantin Wecker: Poesie und Anarchie
Vor wenigen Tagen ist Konstantin Wecker 74 Jahre alt geworden. Am liebsten feiert er am Flügel, wie hier in seiner Schwabinger Wohnung. Foto: Peter Kneffel  Foto: Peter Kneffel

Am 1. Juni feierte er den 74. Geburtstag. Sein größtes Geschenk hat sich Konstantin Wecker wohl selber gemacht, - ein neues Album, das erste seit sechs Jahren. An diesem Freitag kommt es auf den Markt. Und höre da, auch mit 74 ist Wecker noch ganz der Alte: spielfreudig wie ein Bub, teils tiefsinnig wie ein Philosoph, poetisch wie ein Dichter, aber mitunter auch arg plakativ, fast wie ein Haudrauf. Klassiker "Willy" in neuer Form Kein Lied vereinigt die vielen Seiten des Münchner Liedermachers

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel