Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Intrigenspiel im Bettenlager an der Stuttgarter Oper

Die Premiere von Christiane Pohles Inszenierung der Mozart-Oper "Le nozze di Figaro" bekommt einige Buhrufe, aber auch viel Applaus. Vor allem musikalisch kann der Abend überzeugen.

Von Uwe Grosser
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Intrigenspiel im Bettenlager an der Stuttgarter Oper
Foto: Martin Sigmund  Foto: Martin Sigmund

Machen wir uns nichts vor: Das Zentrum des Lebens ist das Bett. Die Meisten werden darin gezeugt, auch geboren. Wir verbringen erholsame Stunden darin, mitunter geschieht dabei Aufregendes, manchmal auch nicht. Und am Ende wird im Normalfall im Bett gestorben. Regisseurin Christiane Pohle stellt das Bett in den Mittelpunkt ihrer Inszenierung der Oper "Le nozze di Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart. Für diese Idee erntete sie bei der Premiere in der Oper Stuttgart einige Buhrufe,

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel