Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ein heiß begehrter Hebel: "Die Zeitmaschine" von Brian Bell wird im Theater Heilbronn uraufgeführt

Was bei H.G. Wells Dystopie war, wird bei Autor und Regisseur Brian Bell zur Komödie. Die Neudeutung des berühmten Science-Fiction-Klassikers reißt interessante Fragen an und bietet ein überdrehtes Bühnenspektakel. Vom Premierenpublikum gab es viel Beifall.

Christoph Feil
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Ein heiß begehrter Hebel: "Die Zeitmaschine" von Brian Bell wird im Theater Heilbronn uraufgeführt
Drehen am Rad (der Zeit): Lucas Janson, Sven-Marcel Voss, Lion Leuker und Judith Lilly Raab (v.l.) in Brian Bells buntem Science-Fiction-Bühnenspektakel. Foto: Candy Welz  Foto: Candy Welz

Viel halten sie von diesem Ding, das da mitten im Raum steht, zunächst ja nicht. Pfeffermühle nennt es der eine. Aufgehübschter Besenstiel, ein anderer. "Es sieht nicht nach viel aus", räumt der Professor, der das Ding erfunden hat, ein, "aber der Schein trügt." Der Mann soll Recht behalten. Denn der aufgebockte schwarze Kasten mit den goldenen Rädchen, vier Zifferblättern und dem langen Hebel hat es in sich, kann man mit ihm doch durch die Zeit reisen. Eine Fähigkeit, die schließlich alle

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel