Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Beklemmende Ironie: Horváths "Italienische Nacht" im Schauspiel Stuttgart

Calixto Bieito inszeniert trefflich Ödön von Horváths politisches Volksstück von 1930 mit ganz präzisen Schauspielern.

Claudia Ihlefeld
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Beklemmende Ironie: Horváths "Italienische Nacht" im Schauspiel Stuttgart
Auch wenn es der rote Stadtrat (Elmar Roloff, rechts) nicht glauben mag, die italienische Nacht seiner Republikaner wird aufgemischt. Foto: Baltzer  Foto: David Baltzer

Alle meine Stücke sind Tragödien - sie werden nur komisch, weil sie unheimlich sind", hat Ödön von Horváth in einer "Gebrauchsanweisung" zu seinen Dramen betont. Und dazu gleich die Todsünden der Regie aufgeführt, zu denen Horváth die Parodie zählt, auch platte Milieubilder. Aber vor allem den Dialekt: "Jedes Wort muß hochdeutsch gesprochen werden, allerdings so, wie jemand, der sonst nur Dialekt sprich." Diese "Gebrauchsanweisung" setzt der katalanische

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel