Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Bad Rappenau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Verein plant lebendige Gedenkstätte

Bad Rappenau - Der Freundeskreis der ehemaligen Synagoge in Heinsheim steht kurz vor Kauf des Anwesens. Unterdessen gibt es Diskussionen mit der Stadt. Die will einen Streifen des Grundstücks zur Erschließung abknapsen.

Von Stefanie Pfäffle
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Verein plant lebendige Gedenkstätte
Der Eingangsbereich ist noch vollkommen zugestellt.Foto: Pfäffle  Foto: Pfäffle

Bad Rappenau - Wie es aussieht, scheint die Geschichte um die Heinsheimer Synagoge doch noch ein gutes Ende zu nehmen. Zumindest wenn es nach dem Freundeskreis Ehemalige Synagoge Heinsheim geht. "Wir schätzen, dass der Kauf in den nächsten vier Wochen abgeschlossen ist", tippt die erste Vorsitzende Yvonne von Racknitz. Und dann kann es richtig losgehen für den Verein. Zuletzt war hier eine Schlosserei ansässig, was dem Gerümpel vor dem Eingang noch zu erkennen ist. Eigentlich wollte

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel