Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Rettung in Sicht für Heinsheimer Synagoge

Bad Rappenau - Der Freundeskreis Ehemalige Synagoge Heinsheim gründet am Freitag einen Verein. Der Erhalt des Gebäudes im Bad Rappenauer Teilort steht dabei an oberster Stelle.

Von Simon Gajer
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Synagoge Heinsheim
Gespräch vor der ehemaligen Synagoge, die mittlerweile marode ist: Yvonne von Racknitz und Fritz Abel. Foto: Simon Gajer  Foto:

Bad Rappenau - Fenster gesprungen, Dach undicht: Die ehemalige Synagoge in Heinsheim ist in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Lagerschuppen verkommen. Das soll sich ändern. Der Freundeskreis Ehemalige Synagoge Heinsheim möchte zu einem eingetragenen Verein werden und damit Geld sammeln und Spendenbescheinigungen ausstellen können.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel