Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Kirchardt
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt

Anlässlich des Volkstrauertages wurde am Sonntag in vielen Gemeinden der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht.

Von Tanja Ochs
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt
Vier Jugendliche haben mit Unterstützung von Joachim Hartmann (zweiter von rechts) und seiner Frau den Gedenkstein für deportierte Berwanger Juden entworfen. Bürgermeister Rudi Kübler dankte den Schülern für ihr Engagement. Fotos: Tanja Ochs  Foto: Ochs

In Berwangen wurde bei der Feierstunde auf dem Friedhof ein Mahnmahl für deportierte Juden übergeben. Neun Mitbürger wurden am 22. Oktober 1940 aus Berwangen ach Gurs gebracht, nur drei von ihnen überlebten. Vier Konfirmanden haben sich im vergangenen Jahr mit dem Thema auseinandergesetzt und im Rahmen des ökumenischen Jugendprojekts Mahnmal einen Stein geschaffen, der den angeketteten Davidstern hinter Stangen zeigt. Der Davidstern aus Edelstahl soll symbolisieren, dass

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel