Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Bad Rappenau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Das Selbstgebraute schmeckt ihm besser

Rüdiger Winter ist unter die Bierbrauer gegangen. In seinem Keller entstehen pro Jahr 160 Liter Bier. Mit dem Zoll und dem Reinheitsgebot hat er deswegen keine Probleme.

Von unserer Redakteurin Ulrike Plapp-Schirmer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Das Ende der Massenbierhaltung
Braut ein Bier, das richtig sehr gut schmeckt: Rüdiger Winter hat sich zwischenzeitlich zu einem beachtlichen Hobbybrauer gemausert. Fotos: Ulrike Plapp-Schirmer  Foto:

Rüdiger Winter isst gern das, was er kennt. Er macht seine eigene Wildwurst und hat seit Kurzem ein Getränk im Keller, von dem er genau weiß, wo es herkommt und was drin ist: Bier. Das braut er selbst. Seine Familie und Freunde freut das: Rüdiger Winter teilt mit ihnen 160 Liter pro Jahr. Wenn Rüdiger Winter etwas macht, dann richtig. Seine Hausbrauerei hört auf den Namen Gässle-Bräu. Seine Biere heißen Salzsieder, Keller Lager, Extra Stout, Sudhaus Hell oder Winter-Bier. Für mindestens zehn

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel