Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Sinsheim
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Asylbewerber fordern bessere Lebensbedingungen

Um auf Missstände in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber (GU) aufmerksam zu machen, hat die Initiative Aufgetaucht am Samstag eine Kundgebung in der Sinsheimer Fußgängerzone veranstaltet.

Von Gabriele Schneider
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Asylbewerber fordern bessere Lebensbedingungen
Rund 70 Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft forderten bessere Lebensbedingungen. Foto: Gabriele Schneider  Foto:

3. Juni 2012 Um auf Missstände in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber (GU) aufmerksam zu machen, hat die Initiative Aufgetaucht am Samstag eine Kundgebung in der Sinsheimer Fußgängerzone veranstaltet. 70 der 500 Bewohner der Unterkunft im Industriegebiet sind mit Transparenten in vielen Sprachen dabei, um mit Interessierten offen über ihre Lage zu sprechen. Immer wieder bleiben Passanten stehen und hören zu. Die Asylbewerber klagen, dass es zu wenig Sprachunterricht gibt. Ein

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel