Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Bad Rappenau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wenn aus Müll was Neues wird

Ein zweitägiger Workshop an der Albert-Schweizer-Schule hat sich mit dem Thema "Upcycling" beschäftigt. 12 bis 14 Jahre alte Schülerinnen und Schüler haben gelernt, wie man aus Müll kreative Figuren baut, die sich auch noch bewegen.

Ulrike Plapp-Schirmer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Wenn aus Müll was Neues wird
Schülerinnen und Schüler von Sophia Wolf (hinten, Mitte) lernten von Philipp Kitzberger( hinten, Zweiter von links) und Chris Binder (hinten, rechts), wie man Elektroschrott wiederverwertet, zum Beispiel, indem man daraus kreative Figuren bastelt.  Foto: Plapp-Schirmer, Ulrike

Kaputte Spielsachen erhalten ein zweites Leben. Kleine Motoren, LED-Lichter, Reifen auf Achsen, Kabel oder Platinen werden nicht weggeworfen, sondern wiederverwendet, um daraus kunstvolle Roboter zu bauen. So entstehen Figuren, die etwas können, die sich bewegen, an denen sich etwas dreht. An der Albert-Schweitzer-Schule in Bad Rappenau hat die Klasse von Sophia Wolf und Katharina Bucella an einem zweitägigen Workshop der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel