Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Bad Rappenau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Rappenauer diskutieren über bemalte Hauswand

Darf man sich eine überlebensgroße Christusfigur auf die Hauswand malen? In Bad Rappenau wird die bunte Wandgestaltung kontrovers diskutiert, zumal die Farbgebung Fragen aufwirft.

Von Nicole Theuer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Jesus als Blickfang an der Hauswand
Die Fassadengestaltung eines Hauses in der Salinenstraße sorgt für Gesprächsstoff. Der blaue Hintergrund wirke an trüben Tagen düster und trist. Foto: Franz Theuer  Foto: Theuer, Franz

Die Wandgestaltung eines Anwesens in der Salinenstraße wird in der Kurstadt konträr diskutiert. Liz Vo, die das Gebäude mit ihrer Familie bewohnt, hat von der Actionkünstlerin Julie Böhm eine überlebensgroße Christusfigur auf die dem Kurhügel zugewandte Giebelseite malen lassen. "Prinzipiell darf jeder mit seinem Eigentum machen, was er möchte", sagt Oberbürgermeister Sebastian Frei im Gespräch mit der Kraichgau-Stimme. Das falle unter die Bau- und Gestaltungsfreiheit. Die hat

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel