Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Kraichgau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Mauerstreit kommt vor Gericht

Die Mauer in einer schmalen Straße einer Kraichgau-Gemeinde ist die Spitze eines Eisbergs eines Nachbarschaftsstreits: Die Bewohner, die seit Jahrzehnten am Ende einer Sackgasse wohnen, wollen auf direktem Weg zu ihrem Grundstück kommen. Ihr Nachbar verbietet es.

Von Simon Gajer
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Mauerstreit kommt vor Gericht
Durchfahrt verboten: Die Mauer trennt zwei Nachbarn in einer Kraichgau-Gemeinde. Mit dem Streit befasst sich seit Montag das Amtsgericht in Heilbronn. Foto: Nicole Theuer  Foto: Theuer, Nicole

Immer wieder sollte er seine Autos zur Seite fahren, damit die Familie durchkomme. Dann hätte Familienmitglieder geflucht, als sie an seinem Haus vorbeiliefen. Der Familien-Hund verrichtete seine Notdurft auf seinem Grundstück, einmal sei er sogar an ihm hochgesprungen. "Dann war es aus", sagt er beim Gerichtstermin am Montag. Jetzt steht die Mauer, unüberwindbar verhindert sie die Durchfahrt. So kurios der Wall auch ist, eigentlich geht es vor Gericht gar nicht um dieses wuchtige

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel