Kraichgau
Lesezeichen setzen Merken

Gemeinden im Kraichgau bieten weiterhin Impfungen an

Die Nachfrage ist ungebrochen: In den kommenden Tage gibt es wieder viele Möglichkeiten, sich gegen Corona impfen zu lassen. Auch das Bikini-Art-Museum machte am Samstag wieder ein Angebot.

  |  
Gemeinden im Kraichgau bieten weiterhin Impfungen an
Auch im neuen Jahr machen die Gemeinden Angebote für Impfwillige. Oft geht das sogar ohne vorherigen Termin. Foto: Archiv/dpa

Als die Bundesregierung Ende des vergangenen Jahres verkündete, dass bis Silvester 30 Millionen Booster-Dosen gespritzt werden sollen, stieg die Nachfrage schlagartig. Kliniken, Arztpraxen und mobile Impfteams bestellten Vakzine, die Termine waren schnell ausgebucht. Die Bemühungen, so viele Menschen wie möglich zu versorgen - auch mit Erst- und Zweitimpfungen - reißen auch im neuen Jahr nicht ab. In den kommenden Tagen gibt es wieder zahlreiche Angebote im Kraichgau.

Impfung ohne Termin in Sulzfeld

In Sulzfeld besteht jeden Montag die Möglichkeit, sich ohne Termin impfen zu lassen. Die Aktionen finden von 11 bis 17 Uhr im Bürgerbahnhof in der Bahnhofstraße 2 statt. Im Einsatz ist ein mobiles Impfteam des Rhein-Neckar-Kreises und der Gemeinde Sulzfeld.

 

Mehr zum Thema

Im Regionalen Impfstützpunkt in der Stadthalle Eppingen führt das Impfteam Eppingen im Januar weiterhin Immunisierungen ohne vorherige Anmeldung durch. Die Einrichtung ist donnerstags und freitags von 14 bis 20 Uhr, samstags von 10 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Wie das Impfteam mitteilt, sind ausreichend Vakzine vorhanden. Verimpft werden Moderna, Biontech, sowie Biontech für Kinder. "Wir können allen Altersklassen ein adäquates und kostenloses Impfangebot machen. Auch Auffrischungsimpfungen werden durchgeführt", heißt es. Der sogenannte Booster kann drei Monate nach der Grundimmunisierung an Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren verabreicht werden.

Kinder ab fünf Jahren können kommen

"Für Kinder ab fünf Jahren steht ein erfahrenes Team aus Ärzten und Kinderkrankenschwestern zur Verfügung", versichert die Koordinatorin des Regionalen Impfstützpunkts, Tatjana Hilker.

Die Gemeinde Kirchardt bietet in Zusammenarbeit mit einem mobilen Impfteam des Landratsamts Heilbronn am Freitag, 14. Januar, eine Kampagne für Erst-, Zweit- und Auffrischimpfungen an. Sie findet von 10 bis 17 Uhr in der Festhalle Kirchardt, Schillerstraße 23, statt. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Für die Impfung werden der Personalausweis, die Krankenversicherungskarte und ein Impfpass benötigt.

Praxis Klimm impft ebenfalls

Auch das Team der Praxis Klimm in Gemmingen impft weiterhin mit Terminvereinbarung. Im Gärtnerhaus in der Eppingerstraße 4/1 immunisiert das Impfteam jede Woche dienstags und mittwochs von 8 bis 13 Uhr und kommenden Samstag von 8 bis 13 Uhr. Die Gemeinschaftspraxis bittet Interessierte, ihren Termin online unter www.praxis-klimm-gemmingen.de zu reservieren.

Im Bikini-Art-Museum wird am Samstag, 15. Januar, wieder von 10 bis 14 Uhr geimpft. Anmeldungen sind unter impfzentrum-24-autohof.de möglich. Danach darf man kostenlos das Museum besuchen.

In Bonfeld sind Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung am Samstag, 22. Januar, möglich. Los geht es um 8 Uhr in der Bislandhalle, Im Bisland 3. Die Aktion wird von Dr. Mark Glasauer aus Kirchhausen organisiert, unterstützt vom DRK Ortsverein Kirchhausen-Bonfeld und der Freiwilligen Feuerwehr Bad Rappenau. Parkmöglichkeiten bestehen bei der Halle sowie auf dem Schotterparkplatz beim Kornspeicher auf dem Schlossgelände an der Kirchhausener Straße.

Bis zu 300 Dosen im Kurhaus

Am Dienstag, 25. Januar, bietet die Stadt in Zusammenarbeit mit dem mobilen Impfteam Dr. Keller & Friends eine Impfaktion ab 10 Uhr im Kurhaus Bad Rappenau an. Das Impfteam kann an diesem Tag bis zu 300 Impfungen durchführen. Eine Terminvereinbarung im Vorfeld ist nicht möglich. Es werden am Aktionstag Nummern ausgegeben, um Warteschlangen zu vermeiden.


Corona Newsletter



Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
  Nach oben