Bad Rappenau
Lesezeichen setzen Merken

Für die Schleiereulen gibt es jetzt einen Nistkasten in Babstadt

Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Michael Preusch hat der Bad Rappenauer Bauunternehmer Lothar Niemann in der evangelischen Kirche in Babstadt einen großen Nistkasten aufgehängt.

Elfi Hofmann
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Für die Schleiereulen gibt es jetzt einen Nistkasten in Babstadt
Vogelfreunde: Lothar Niemann (links) und Michael Preusch. Foto: Privat  Foto: privat

Wohnungen sind ein knappes Gut. Was für Menschen gilt, ist in den vergangenen Jahren auch für viele Tierarten zum Problem geworden. Im Bad Rappenauer Ortsteil Babstadt darf sich jetzt allerdings eine Familie über eine geräumige Zwei-Zimmer-Wohnung freuen: Der Landtagsabgeordnete Michael Preusch (CDU) und der Bauunternehmer Lothar Niemann haben gemeinsam einen Schleiereulenkasten in der Babstadter Kirche aufgehängt.

Weniger Brutmöglichkeiten machen menschliche Hilfe notwendig

"In Deutschland brüten die Eulen hauptsächlich in offengelassenen Kirchtürmen oder Scheunen", erklärt der Vogelexperte Preusch. Weil viele Gebäude wegen der zurückgelassenen Fäkalien aber mittlerweile verschlossen seien und viele Scheunen abgerissen werden, müsse der Mensch mit solchen Kästen Abhilfe schaffen.

Die Kiste haben Preusch und Niemann allerdings nicht selbst gebaut. "Die lagerte längere Zeit beim Bauhof", sagt Niemann. Irgendwann habe er sich wieder an ihre Existenz erinnert, bei der Verwaltung nachgefragt und ohne Probleme ein Exemplar für diese Zwecke erhalten.

Zwei-Zimmer-Wohnung mit eigenem Brutraum

Der Kasten ist direkt an einem Fenster platziert und bietet Platz für eine Schleiereulenfamilie und deren Junge. An den Eingangsbereich ist ein dunkler Brutraum angeschlossen. Jetzt heißt es warten auf die ersten Tiere, die an ihrem charakteristischen Fauchen zu erkennen sind. "Das Angebot ist auf jeden Fall da", so Preusch. eho

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben