Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Bad Rappenau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ein Hauch von Hollywood im Bad Rappenauer Bikini-Art-Museum

Ein französisches Sammler-Paar übergibt einen Badeanzug von Marilyn Monroe an das Bad Rappenauer Bikini-Art-Museum. Die Film-Ikone hat ihn Anfang der 1950er-Jahre getragen.

Von Andreas Zwingmann
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Ein verführerischer Hauch von Hollywood im Bad Rappenauer Bikini-Art-Museum
Maximilian Lang, Prokurist der BAM-Entwicklungsgesellschaft, und Ghislaine Rayer, aus deren Sammlung der Badeanzug von Marilyn Monroe stammt. Foto: Andreas Zwingmann  Foto: Andreas Zwingmann

Wenn in absehbarer Zeit das Bikini-Art-Museum (BAM) am A6-Boulevard in Bad Rappenau seine Tore öffnet, können die Macher um Initiator Alexander Ruscheinsky den Besuchern ein Stück Glanz und Glamour aus der Hochzeit der Hollywood-Ära präsentieren. Unter den Exponaten wird ein schwarzer Einteiler aus Samt, Seide und Elasthan zu sehen sein, den Film-Ikone Marilyn Monroe Anfang der 50er Jahre getragen hat. Das Sammler-Ehepaar Ghislaine Rayer und Patrice Gaulupeau aus Paris hat das seltene

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel