Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Windpark Karlsfurtebene: Wird dieses Jahr nicht einmal mehr gerodet?

Laut ursprünglicher Planung sollten sich die Windräder zwischen Obersteinbach, Michelbach und Neuenstein längst drehen. Nachdem das Landratsamt im Frühjahr sieben Anlagen genehmigt hat, schien das Warten ein Ende zu haben. Warum es vorerst dennoch weitergeht.

Christian Nick
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Windpark Karlsfurtebene: Wird dieses Jahr nicht einmal mehr gerodet?
So ähnlich sehen sie aus: die sieben Anlagen des Windparks Karlsfurtebene, die im Wald zwischen Obersteinbach und Michelbach gebaut werden. Foto: Archiv/Weigel  Foto: Armin Weigel

Das Warten schien ein Ende zu haben, als das hiesige Landratsamt im Februar dieses Jahres nach über fünfjähriger Prüfung zunächst fünf Windräder des geplanten Anlagen-Parks Karlsfurtebene genehmigte und sich wenig später Projektierer Abo Wind und die Genehmigungsbehörde auf einen Vergleich einigten, der weiteren zwei Anlagen den Weg ebnete. Jetzt, so schien es, könnten bald endlich Nägel mit Köpfen - oder besser: Türme mit Rädern - gemacht werden. Doch mittlerweile ist klar: Das Warten geht

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel