Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Weil in Hohenlohe Material knapp wird: Diagnose statt Test

Test-Kits und Abstrichbestecke sind zwischenzeitlich Mangelware. Was sich dadurch im Hohenlohekreis verändert.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Weil Material knapp wird: Diagnose statt Test
Das Material geht aus. Es kann kaum noch getestet werden. Foto: dpa  Foto: Jens Büttner

So richtig groß ist die Erleichterung über die neue Verfügung des Landratsamts bei Dr. Susanne Bublitz, Sprecherin der Öhringer Ärzteschaft, am Freitagvormittag nicht. Zumal sie auf der Homepage des Kreises erst nur eine veraltete Version fand, die Kontaktpersonen von Infizierten noch längst nicht per se in Quarantäne schickte, wie es nun aber seit Freitag getan wird. Denn: De facto könne gar nicht mehr getestet werden, weil kein Material mehr da sei. Jetzt werde anhand der Symptome klinisch

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel