Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Sanktionen für Müllsünder in Hohenlohe zeigen kaum Wirkung

Wer Biotonnen falsch befüllt oder Restmülltonnen überfüllt, muss seit Februar 2021 draufzahlen. Trotzdem nehmen die Beanstandungen nicht ab. Betroffene kritisieren das Kontrollsystem, die Abfallwirtschaft wehrt alle rechtlichen Bedenken ab.

Ralf Reichert
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Sanktionen für Müllsünder in Hohenlohe zeigen kaum Wirkung
Diese Biotonne ist nicht nur zu voll, sondern auch falsch befüllt. Die gelben Plastiksäcke stechen selbst Laien sofort ins Auge. Müllwerker Antonio Attino ist Experte und lässt den Behälter erstmal stehen. Ein Aufkleber mahnt: So geht es nicht! Foto: Reichert  Foto: Reichert

Die Sanktionen der Abfallwirtschaft (AWH) für Müllsünder im Hohenlohekreis haben noch keine durchschlagende Wirkung erzielt. Obwohl Privathaushalte und Gewerbebetriebe seit 1. Februar 2021 für Sonderleerungen draufzahlen müssen, wenn sie Biotonnen falsch befüllt oder Restmülltonnen überfüllt haben, liegen die Zahlen in den ersten dreieinhalb Monaten des Jahres 2022 im Schnitt fast genauso hoch wie in der Testphase vom 14. September bis 31. Dezember 2020. So lief die Testphase 2020, so sieht es

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel