Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hohenlohebahn mangelt es an Anschlüssen

Der Verkehrsclub Deutschland kritisiert nach der Fahrplankonferenz Verbindungen zwischen Schwäbisch Hall und Heilbronn. Bis 2022 wird sich vorerst nicht viel tun.

Kraft
von Christoph Kraft
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Hohenlohebahn mangelt es an Anschlüssen
Nach der jüngsten Fahrplankonferenz ändert sich auf der Hohenlohebahn vorerst wenig. Seit Ende 2019 gibt es unter der Woche einen Stundentakt, die Westfrankenbahn bedient die Strecke bis 2031. Foto: privat  Foto: privat

Für Michael Schwager und Hans-Martin Sauter fiel die Fahrplankonferenz der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) Ende März ernüchternd aus. Die beiden Vorsitzenden des Verkehrsclub Deutschland (VCD), der die Region Schwäbisch Hall, Heilbronn und Hohenlohe im Blick hat, kämpfen schon seit mehreren Jahren für ein besseres Bahnnetz. Sie kritisieren, dass Züge aus Schwäbisch Hall abends in Öhringen enden und nicht bis nach Heilbronn durchfahren. "Das ist ärgerlich. Warum ist das

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel