Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Frischer Wind fürs Gartenparadies Hohenlohe

Das regionale Gartennetzwerk ist bislang nur schwach aufgeblüht. Der neue Geschäftsführer Andreas Dürr will das Ruder herumreißen und den Verbund bis Ende 2023 neu ordnen. Vor allem eine nachhaltige Finanzierung ist ihm wichtig.

Ralf Reichert
  |  
Großes Gartennetzwerk angedacht
Besucher sollen auf die Sehenswürdigkeiten aufmerksam werden.  Foto: Foto: privat

Das Gartennetzwerk Hohenlohe nimmt als selbst ernanntes "Gartenparadies" einen neuen Anlauf, um noch bekannter zu werden, noch mehr Mitglieder zu gewinnen und noch stärker mit anderen touristischen Gartenlandschaften zu kooperieren, die als "Traumgärten des Südens" irgendwann ein dominanter Faktor in einem "Gartenland Baden-Württemberg" werden wollen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel