Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Öhringen
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ermittlungen wegen Betrugs: Öhringer Energiehändler vermutet Verleumdung

Der Geschäftsführer des Öhringer Energiehandels, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen Betrugs ermittelt, schildert Situation aus seiner Sicht.

Yvonne Tscherwitschke
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Tanken Tnkstelle Benzin Diesel
Eine Zapfpistole ist in den Einlass des Tanks gesteckt, um zu tanken.  Foto: dpa

Er sei aus allen Wolken gefallen, als die Kriminalpolizei am Mittwoch Büro- und Privaträume durchsuchte, erklärt der Geschäftsführer des Öhringer Energiehandels, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen Betrugs ermittelt. Er versichert: "An den Vorwürfen ist nichts dran. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Sache aufzuklären." Am Montag, 10 Uhr, habe er einen Termin bei der Polizei, zu der er sämtliche der Aufklärung dienliche Unterlagen mitnehme.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel