Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Acht Corona-Fälle werden im Hohenlohekreis stationär behandelt

Das Hohenloher Krankenhaus in Öhringen ist für weiter steigende Inzidenzen und Klinikfälle gewappnet. Unterdessen wurde am Donnerstag ein neuer Todesfall gemeldet.

Ralf Reichert
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Impfen
Auch im Juli kann man sich mittwochs von 13 bis 19 Uhr und samstags von 10 und 17 Uhr im Impfstützpunkt Künzelsau immunisieren lassen.  Foto: Marijan Murat/dpa

Die Corona-Inzidenz im Hohenlohekreis ist innerhalb eines Monats um rund 400 gestiegen. Am Freitag lag der Wert bei 564,9. Einen Tag zuvor hatte das Landesgesundheitsamt seit längerem wieder einen Todesfall gemeldet, der auf die Virusinfektion zurückzuführen war. Im Hohenloher Krankenhaus (HK) Öhringen werden derzeit acht Corona-Patienten behandelt, davon einer auf der Intensivstation, der nicht beatmet werden muss. Anfang Juni musste insgesamt nur ein Corona-Fall klinisch versorgt werden.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel