Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Künzelsau/Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Plädoyers im Fall Ole erwartet

Nur noch zwei Verhandlungstage sind im Fall des getöteten kleinen Ole geplant. Am 8. April will die Schwurgerichtskammer am Landgericht Heilbronn das Urteil gegen die 70-Jährige sprechen. Sie soll den damals Siebenjährigen im April vergangenen Jahres in ihrem Haus in Gaisbach erwürgt haben.

Von dpa und unserer Redaktion
  |    | 
Lesezeit 1 Min
Die langjährige Pflegeoma des Jungen muss sich seit Dienstag vor Gericht verantworten. Foto: Andreas Veigel  Foto:

Fast ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod eines sieben Jahre alten Jungen soll der Prozess gegen dessen Pflegeoma am heutigen Donnerstag mit den Plädoyers in die Schlussrunde gehen. Diese hatten sich am Landgericht Heilbronn zuvor mehrfach verschoben - unter anderem, weil die Verteidigerin der 70-jährigen Elisabeth S. ein weiteres Gutachten zu deren psychischen Zustand beantragt hatte. Tatsächlich änderte nach der Untersuchung mit einem Kernspintomographen der Sachverständige in Teilen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel