Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Waldenburg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Waldenburger Wasserturm hat bald ausgedient

An der Mehrzweckhalle wird voraussichtlich ab Herbst 2023 ein neuer 1000-Kubikmeter-Erdbehälter gebaut, der den maroden Haupt-Wasserturm der Stadt ersetzen soll.

Christian Nick
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Waldenburger Wasserturm hat bald ausgedient
Hat bald ausgedient und wird wohl abgerissen: der in die Jahre gekommene städtische Haupt-Wasserturm beim Sportgelände. Ersetzt wird er 2024 durch einen neuen Behälter bei der Mehrzweckhalle, der großteils im Erdreich verbaut wird. Foto: Archiv/Renk  Foto: Renk

Die Waldenburger Trinkwasserversorgung - sie ist ein Sanierungsfall und wird in den nächsten Jahren noch einen zweistelligen Millionenbetrag verschlucken. Erste Schritte zur Erneuerung von Leitungen, Kanälen, Quellen und Kläranlagen werden bereits gegangen. Schon 2020 hat die Stadtverwaltung mit der Wasserversorgung Nordostwürttemberg (NOW) einen Vier-Stufen-Plan vereinbart, der das örtliche Trinkwasser-System sukzessive fit für die Zukunft machen soll. Im Abschnitt drei steht nun ein weiterer

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel