ST
Hohenlohe
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Hohenloher Landrat Neth zum zweiten Mal vereidigt

Vertrauen und Zukunft gestalten sind zentrale Themen bei der Vereidigung des Hohenloher Landrats Matthias Neth.

Yvonne Tscherwitschke
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Vertrauen und Zukunft gestalten sind zentrale Themen bei Vereidigung von Hohenloher Landrat Neth
Dieter Pallotta (li.) überreicht als stellvertretender Vorsitzender des Kreistags die Bestellungsurkunde an Matthias Neth und Blumen an seine Frau Jutta. Foto: Tscherwitschke  Foto: Tscherwitschke, Yvonne

Es ist wie immer: Die persönliche Handschrift von Landrat Matthias Neth ist auch bei seiner zweiten Vereidigung sichtbar. Das beginnt bei der Musikauswahl ("Golden Fields" von Sting, aber auch "River Flows in You" eines koreanischen Musikers), gespielt von den fünf Musikern der Band inblue. Und es spricht der Antisemitismusbeauftragte des Landes, Michael Blume. Der habe ihn schwer beeindruckt, so Neth, als er ihn das erste Mal reden hörte - so sehr, dass ihm seine Frau geraten habe, das Buch

Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel