Bretzfeld
Lesezeichen setzen Merken

Sportliche Festwoche beim TSV Bitzfeld

Mit verschiedenen Aktionen wird bis kommendes Wochenende das 100-jährige Bestehen gefeiert. Zudem gibt es einen Blick in die Chronik des Vereins.

Yvonne Tscherwitschke
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Sportliche Festwoche beim TSV Bitzfeld
Eine umfangreiche Festschrift mit vielen historischen Fotos lässt die hundertjährige Vereinsgeschichte Revue passieren. Foto: Yvonne Tscherwitschke  Foto: Tscherwitschke, Yvonne

Mit einer Festwoche und vielen Aktionen feiert der TSV Bitzfeld ab Samstag, 23. Juli, sein 100-jähriges Bestehen. Sportlich wird der Auftakt der Festwoche mit einem Jugendturnier Fußball und dem Jedermann-Turnier an der Tischtennisplatte.

Mit der Vereinsgeschichte kennen sich Sandra Mävers, Ralf Müller, Rita Klaiber und Sascha Reinders bestens aus: Sie haben für die umfangreiche Festschrift mit vielen hochbetagten Mitgliedern gesprochen, Geschichten und alte Fotos zusammengetragen und dabei allerlei Wissenswertes und auch Kurioses erfahren.

Kuriositäten

So zum Beispiel von der Saunabank, die unter vier TSVlern zusammenbrach. Laut Festschrift sagte Allianz-Walter mit Blick auf die zappelnden Kameraden: "Hoffentlich Allianz versichert." Auch der Blick auf die Vereinsvorsitzenden ist spannend: Johann Lober war von 1922 an Vorstand. Wie er hatten manche nur wenige Jahre das Amt inne. Alfred Scheu aber war beispielsweise von 1947 bis 1977 Kopf des Vereins, ihm folgte ebenfalls viele Jahre von 1989 bis 1997 Günter Grieshaber nach. Seit 2014 ist Simon Eberle Vorstand, aktuell unterstützt von Monika Wagner und Nelly Zoll. Geturnt wurde viele Jahre in der Alten Kelter und auf verschiedenen Wiesen, ehe 1967 der Sportplatz am Reßweg gebaut wurde. Seit 1977 steht dort auch die Halle. 1977 lag für den TSV Freud und Leid nah beisammen: Am 12. März wird die Halle eingeweiht. Am 3. Juli herrscht große Trauer, als der langjährige Vorsitzende Alfred Scheu bei einem Auftritt der Sängerabteilung plötzlich stirbt.

Beeindruckende Momente

Was Schriftführerin Sandra Mävers bei der Recherche zur Festschrift am meisten beeindruckt hat: "In den 100 Jahren gab es immer Menschen, denen der TSV am Herzen lag. Durch sie hatte der Verein immer eine Zukunft." Dass der TSV Bitzfeld eine starke Gemeinschaft ist, bestätigt Vorstand Simon Eberle. "Das ist wie eine Familie, die zusammenhält und sich immer wieder neu findet und finden muss", vergleicht er. "Der Zusammenhalt wird von Generation zu Generation weiter getragen." Das Wir-Gefühl habe sich auch bei der Planung des Jubiläumsjahrs gezeigt. Das bestätigt seine Stellvertreterin Monika Wagner: "Mit dem Orga-Team die Festwoche zu organisieren, das hat richtig Spaß gemacht. Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Abteilungen klappt super." Nelly Zoll, ebenfalls Stellvertreterin von Eberle, ergänzt: "Jeder hilft mit, organisiert was und unterstützt. Man ist nie alleine und bekommt immer Unterstützung und Ratschläge." Kassierer Marcel Schieber ist beeindruckt von dem Zusammenhalt der Bitzfelder und hofft wie alle anderen, dass der Verein auch in Zukunft auf so engagierte Mitglieder zählen kann.


Programm

Am Samstag, 23. Juli, beginnt die Festwoche mit einem Jugend-Fußball-Turnier. Es folgt ein Tischtennis-Jedermann-Turnier. Es gibt die Woche über Sportabzeichenabnahme für Kinder und ein Faustball-Gerümpelturnier. Am Wochenende gibt es Musik, Freibier und ein Feuerwerk, Sonntag Gottesdienst und ab 14 Uhr die Sportlerehrung.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben