Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Forchtenberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Schutz vor Starkregen: Schlamm und Stützmauer erschweren Arbeiten

Starkregen-Risikomanagement der Stadt Forchtenberg: Diese Maßnahmen für einen besseren Wasserabfluss werden umgesetzt.

Armin Rössler
von Armin Rößler
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Schlamm und Stützmauer erschweren Arbeiten in Ernsbach-Klinge
Mit großem Aufwand wird in der Ernsbach-Klinge für einen besseren Schutz vor Starkregenereignissen gearbeitet.  Foto: privat

Die Ernsbach-Klinge im gleichnamigen Forchtenberger Teilort gilt als einer der neuralgischen Punkte bei Starkregenereignissen. Deshalb hat der Gemeinderat bereits im November beschlossen, durch mit viel Aufwand verbundene Arbeiten in der sehr steilen und unwegsamen Klinge den Wasserabfluss zu verbessern. Damit wurden gleich zwei Spezialfirmen beauftragt. Räumung der Geröllfänge Teilweise konnten die geplanten Maßnahmen bereits umgesetzt werden, wie Bürgermeister Michael Foss dem Gemeinderat in

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel