Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Forchtenberg
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Historische Stadtmauern und ein malerisches Schloss prägen das Bild von Sindringen

In dem Forchtenberger Ortsteil zählt der Zusammenhalt unter den Bewohnern, das gilt auch für Neubürger. 1322 hat der Ort am Kocher die Stadtrechte erhalten. Weit über die Region hinaus ist Sindringen heute für seinen Töpfermarkt bekannt.

Von Renate Väisänen
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Historische Stadtmauern und ein malerisches Schloss prägen das Bild von Sindringen
Markus Weißmann im Sommergarten der Sindringer vor den Toren der Stadt. In rund 100 Parzellen ist die Fläche aufgeteilt.  Foto: Renate Väisänen

Bei grauem, nasskaltem Winterwetter zeigt sich der Forchtenberger Teilort am vergangenen Samstagvormittag der Besucherin, aber dafür alles andere als ausgestorben: Von hier und da hört man Baulärm, und einige Hundebesitzer sieht man bei ihrer morgendlichen Gassi-Runde. Vor dem Gasthof "Krone" liefert gerade das Postauto einige Pakete aus. Neue Ware wird für den Restaurant- und Hotelbetrieb trotz Lockdown angeliefert. Das Leben geht für die Inhaberin trotz des kurz bevorstehenden Shutdown

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel