Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Künzelsau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Warum das Künzelsauer Kocherfreibad zum Fluß hin plötzlich eingezäunt ist

Überraschung vor Saisonbeginn: Ein Gitter trennt jetzt Freibad und Kocher. Was ist der Grund?

Armin Rössler
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Warum das Künzelsauer Kocherfreibad zum Fluß hin plötzlich eingezäunt ist
Gitter mit Tür: Der Zugang zum Kocher bleibt trotz Einzäunung möglich. Die Sicherheit der Badegäste wird dennoch erhöht. Foto: Armin Rössler  Foto: Rößler, Armin

Wenn das Wetter mitspielt, soll das Kocherfreibad ab Pfingsten geöffnet sein - deutlich früher als im vergangenen Jahr. Neugierige, die in den vergangenen Tagen einen Blick aufs Freibadgelände geworfen haben, mögen auch ohne Badebetrieb ihren Augen nicht getraut haben: Denn die Arbeiten an einem Zaun, der den Nichtschwimmerbereich im Naturbecken, den Campingplatz und das Beachvolleyballfeld vom Kocher abtrennt, waren nicht zu übersehen. Grund für die Einzäunung ist laut Stadtverwaltung die

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel