Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Künzelsau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Pizza-Spende schlägt manchen Gemeinderäten in Künzelsau auf den Magen

Eine Privatperson finanziert Essen für eine Kindergartenfeier, offenbar zum Geburtstag des eigenen Kindes. Deswegen gibt es Kritik aus dem Gremium. Der Bürgermeister nimmt Kontakt mit Finanzamt auf.

Von Thumilan Selvakumaran
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Pizza-Spende schlägt manchen Gemeinderäten in Künzelsau auf den Magen
Kann die Pizza für den Kindergeburtstag im Kindergarten als Spende deklariert werden? Darüber diskutierte der Künzelsauer Gemeinderat.  Foto: Thumilan Selvakumaran

Es gibt immer wieder Anlässe, um zu spenden: für geflüchtete Ukrainer etwa, zum Wiederaufbau nach der Unwetterkatastrophe im Ahrtal, Entwicklungshilfe in Afrika, für eine karitative Organisation, den Verein im Ort oder schlicht, um der Gemeinschaft eine Parkbank zu finanzieren. Das ist nicht außergewöhnlich. Auch die Stadt Künzelsau nimmt Spenden an, zuletzt etwa jeweils 297,50 Euro von der Volksbank Hohenlohe, um am Kindergarten Seestraße und an der Grundschule Taläcker je ein Hochbeet zu

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel