Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Ehrenamt fürs Inselparadies

Künzelsau - Die Malediven. 1196 Inseln im Indischen Ozean, die meisten von ihnen unbewohnt. Palmen, weiße Strände. Ein Urlaubsparadies. Als Christian von Stetten bei einem Besuch allerdings untersagt wurde, seine Insel zu verlassen und sich mit Oppositionspolitikern zu treffen, war der Trotz des Hohenlohers geweckt. Er informierte sich über das politische System unter dem damaligen Präsidenten Maumoon Abdul Gayoom, der die Malediven 30 Jahre lang diktatorisch beherrschte.

Von Henry Doll
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Ehrenamt fürs Inselparadies
Christian von Stetten (links) mit Mohamed Nasheed, dem neuen Präsidenten der Republik der Malediven, bei einem Treffen in Berlin.Foto: privat  Foto:

Künzelsau - Die Malediven. 1196 Inseln im Indischen Ozean, die meisten von ihnen unbewohnt. Palmen, weiße Strände. Ein Urlaubsparadies. Auch der Hohenloher Bundestagsabgeordnete Christian von Stetten (40) hat die Malediven vor vielen Jahren als Tourist kennengelernt. Doch er gewann damals − es war in den 90er Jahren − noch einen weiteren Eindruck: "Ich habe festgestellt, das war eine Diktatur", erinnert sich Christian von Stetten. Dass ausländische Gäste auf 87 reservierten

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel