Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Braunsbach
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Braunsbach und die Katastrophe des Jahrhunderts

Es ist der 29. Mai 2016. Nach einem heißen, sonnigen Sonntag zieht abends der Himmel über Hohenlohe zu. Mit Einbruch der Abenddämmerung beginnt es sintflutartig zu regnen. Das ist die Geschichte des heftigsten Unwetters, das Hohenlohe seit Beginn der Wetteraufzeichnungen erlebt hat - die Geschichte einer Jahrhundert-Katastrophe für die Region und ein Besuch ein Jahr danach.

Thorsten Büchele
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Überschwemmungen in Braunsbach | 30.05.2016
Überschwemmte Straßen, zerstörte Häuser und Autos; überall Schlamm und Schutt.  Foto:

Mitten im Zentrum der Regenfront liegt die kleine Gemeinde Braunsbach, zehn Kilometer nordöstlich von Schwäbisch Hall. Sie trifft die Wucht des Unwetters am allerschlimmsten. Die Ortsmitte von Braunsbach wird auf fürchterliche Weise verwüstet.  Drei kleine Bäche fließen durch und um das beschauliche Örtchen im Kochertal: der Orlacher Bach, der Schlossbach und der Grimmbach. Die bis dato unscheinbaren Bächlein schwellen am Sonntagabend binnen weniger Minuten zu reißenden Flüssen

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel