Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Heilbronn/Künzelsau
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Fall Ole: Pflege-Oma muss zehneinhalb Jahre in Haft

Der Vertrauensbruch hätte nicht schlimmer und brutaler sein können, sagt der Richter. Er verurteilt eine 70 Jahre alte Kindersitterin, die einen ihr anvertrauten Jungen erwürgt hat.

Von Yvonne Tscherwitschke
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Urteil im Fall Ole
Die Verurteilte beim letzten Prozesstag. Foto: Veigel  Foto:

Selten dauert eine Urteilsbegründung so lange wie im Fall Ole. Und selten laufen dabei bei weiteren Prozessbeteiligten außer der Angeklagten die Tränen. Doch im Fall Ole ist alles anders. Und so erklärt Roland Kleinschroth in seiner fast zweistündigen Urteilsbegründung, warum die Schwurgerichtskammer am Landgericht Heilbronn unter seinem Vorsitz Elisabeth S. (70) wegen Totschlags an dem kleinen Ole zu zehneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Zwei Bilder und ein Wort. Damit beschreibt

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel