Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

E-Mail-Schreiber warnt vor Hamer-Stammtischen

In Bitzfeld treffen sich einmal pro Monat Anhänger einer alternativen Heilform, der Neuen Germanischen Medizin

Von Yvonne Tscherwitschke
  |    | 
Lesezeit 1 Min
E-Mail-Schreiber warnt vor Hamer-Stammtischen
Als Scharlatan wird Hamer in den Medien bezeichnet. Einmal pro Monat treffen sich Anhänger seiner Lehren in Bitzfeld. Auch in Heilbronn gibt es eine Gruppe Interessierter. (Foto: dpa)  Foto:

 Als Scharlatansekte bezeichnet der E-Mail-Schreiber Richard Maxheim die Anhänger dieser so genannten Germanischen Neuen Medizin. Außer in Bitzfeld gibt es in Heilbronn Stammtische. Maxheim warnt vor den Lehren des Dr. Ryke Geerd Hamer, dem von Kritikern Antisemitismus vorgeworfen wird, da er der Meinung ist, „Nichtjuden würden gezwungen, die jüdische Schulmedizin zu praktizieren.“ Hamer wurde 1986 die Zulassung als Arzt wegen unterlassener

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel