Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Heilbronn
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wegen akuter Geldsorgen sollte Ehefrau sterben

Ein spektakulärer Fall wurde vor dem Amtsgericht Heilbronn verhandelt: Ein Mann attackierte seine Frau aus Geldsorgen mit einem Hammer. Am Montag fiel das Urteil.

Joachim Friedl
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Wegen akuter Geldsorgen sollte Ehefrau sterben
Das Amtsgericht Heilbronn verurteilt einen Eppinger zu einer Haftstrafe.  Foto: Berger

Es ist ein Ehedrama, das sich am 15. März in einer Wohnung in Eppingen abspielt. Wegen akuter Geldsorgen versucht ein heute 67-jähriger Rentner, seine 63 Jahre alte Frau zu töten, damit das Paar den gewohnten Lebensstil nicht reduzieren und sie darunter leiden muss. Der geschichtsbewusste Mann wählt den Todestag von Julius Cäsar (15. März 44 v. Ch.). Mit einem 1,2 Kilogramm schweren Hammer und einem Wildwestrevolver aus dem 18. Jahrhundert nähert er sich seiner nichtsahnenden Frau von hinten,

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel